Nach vermeintlichem Milzbrand-Fall in USA
Dax baut Verluste aus

Die deutschen Aktienwerte haben am späten Freitagnachmittag mit deutlichen Kursverlusten auf Meldungen reagiert, wonach ein erneuter Fall von Milzbrand in den USA aufgetreten sei.

rtr FRANKFURT. Der Dax notierte um 18.03 Uhr (MESZ) 2,5 % tiefer bei 4 598 Punkten, nachdem er zuvor rund 1,4 % im Minus gelegen hatte. Am Neuen Markt gab der Nemax-50-Index um rund 3,4 % auf 896 Zähler ab, nach einem Stand von rund 920 Punkten zuvor. Der US-Nachrichtensender MSNBC hatte zuvor unter Berufung auf den Sender NBC berichtet, ein Angestellter des Senders in New York sei positiv auf Milzbrand getestet worden. "Solange die Bomben in Afghanistan fielen hat es keinen hier interessiert, nun scheint das Ganze wieder in die USA zurückzukehren, das verunsichert den Markt", sagte ein Händler in einer ersten Einschätzung.

Die Aktien des Pharmakonzerns Bayer zogen nach der Meldung deutlich an. Sie stiegen um 4,05 % auf 35,75 ?. Bayer produziert unter anderem ein Antibiotikum, dass in den USA gegen Milzbrand eingesetzt wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%