Nach Vervierfachung des Umsatzes
Comroad steht vor Beteiligung an zwei Telematik-Firmen

rtr UNTERSCHLEIßHEIM. Der Telematik-Anbieter Comroad AG befindet sich nach den Worten von Vorstandschef Bodo Schnabel in fortgeschrittenen Verhandlungen über eine Beteiligung an zwei deutschen Telematik-Firmen. Der Vertragsabschluss werde in den nächsten Wochen erwartet, sagte Schnabel. "Da geht es nur noch um den Preis", fügte er hinzu. Eine der Firmen schreibe bereits schwarze Zahlen, deshalb strebe Comroad hier eine Mehrheitsbeteiligung von 51 % an. An der zweiten Firma wolle sich Comroad mit einem Minderheitsanteil beteiligen, weil sich diese noch in der Verlustzone befinde.

Comroad hatte am Morgen eine Vervierfachung des Umsatzes im vergangenen Jahr auf 43,8 Mill. Euro und ein Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) von 9,2 (1999: 1,22) Mill. Euro bekannt gegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%