Nach Vorlage der Quartalszahlen
Analysten bewerten Mobilcom-Aussichten unterschiedlich

Die am Donnerstag vom Telekommunikationsunternehmen Mobilcom vorgelegten Quartalszahlen haben unterschiedliche Reaktionen bei den Analysten hervorgerufen. Die WestLB Panmure stufte Mobilcom nach einer Analystenkonferenz auf "Sell" von vorher "Outperform" herunter. Die Investmentbank M.M. Warburg bestätigte dagegen ihr "Halten"-Rating, und Merck Finck & Co blieb bei einer "Kaufen"-Empfehlung.

rtr FRANKFURT. Mobilcom hatte zuvor für das zweite Quartal bei einem im Vergleich zum Vorquartal rückläufigen Umsatz ein positives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) ausgewiesen. Der Mobilcom-Aktienkurs kletterte am Donnerstagvormittag in einem schwachen Gesamtmarkt leicht um 0,65 % auf 15,40 ?.

WestLB-Analyst Peter Wirtz sagte nach der Analystenkonferenz, er sei besorgt über die Umsatzentwicklung im wichtigen Mobilfunk-Geschäft. "Das läßt mich zweifeln, ob sie ihr Geschäft in den nächsten Monaten tatsächlich werden verbessern können", sagte Wirtz. M.M. Warburg-Analyst Christoph Vogt sprach dagegen ebenfalls nach der Analystenkonferenz von einer "absolut positiven Überraschung, dass trotz des Umsatzrückgangs eine solche Verbesserung im Ergebnis erzielt werden konnte". Er bewerte Mobilcom weiterhin mit "Halten" und werde seine Ergebnisprognosen nach oben korrigieren. Merck Finck & Co-Analyst Joachim Coller sagte, das von Mobilcom ausgewiesene positive Ebitda für das zweite Quartal sei ein "positiver Schritt, um das für das Gesamtjahr angestrebte positive Ebitda zu erreichen". Er behalte deshalb sein "Buy"-Rating bei.

Mobilcom hatte zuvor mitgeteilt, der Umsatz im zweiten Quartal sei auf 669,54 Mill. ? von 728,64 Mill. ? im ersten Quartal 2001 gefallen. Das Ebitda habe sich im zweiten Quartal auf 3,66 Mill. ? nach einem entsprechenden Verlust von minus 34,79 Mill. ? im ersten Quartal 2001 belaufen. Das positive Ergebnis sei auf eine verbesserte Kostenstruktur im Vertrieb und gesunkene Kosten für die Gewinnung von Neukunden zurückzuführen, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%