Nach Vorlage der Quartalszahlen
WGZ-Bank sieht Celanese weiter als "Underperformer"

Der Quartalsverlust des Industriechemie-Konzerns sei höher ausgefallen als erwartet, so die Experten. Insgesamt wird der Chemiesektor aber ungewöhnlich positiv eingeschätzt.

adx DÜSSELDORF. Die WGZ-Bank stuft die Aktien des Industriechemie-Konzerns Celanese nach Vorlage der Quartalszahlen weiter auf "Underperformer". "Wir hatten mit dem ausgewiesenen Verlust gerechnet, da dieser bereits auf Grund von Problemen in Produktionsstätten in des USA und in Singapur sowie dem schwierigen Rohstoffmarkt angekündigt worden war," sagte Analyst Andreas Theisen. Dennoch sei der Quartalsverlust mit 47 Mill. Euro höher ausgefallen als erwartet. Auch für das vierte Quartal gab sich der Experte zurückhaltend, da die hohen Rohstoffpreise das angekündigte ausgeglichene Ergebnis für das Gesamtjahr gefährden könnten.

Insgesamt werde der Chemiesektor derzeit allerdings ungewöhnlich positiv eingeschätzt. "Die Chemiebranche stand in den letzen Monaten nicht in der Gunst der Investoren, seit einigen Wochen sehen wir jedoch eine Trendwende" sagte Theisen. Den Abschluss der Übernahme der Polyvinylalkoholgeschäfts vom US-Unternehmen Air Products sei sehr gut, da der Kronberger Chemiekonzern seine Wertschöpfungskette im Acetyl-Geschäft erweitert. Die EPS-Schätzungen liegen für das laufende Geschäftsjahr bei 0,53 Euro und für 2001 bei 1,80 Euro pro Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%