Nach Vorsteuerergebnis-Prognose
Thyssen-Krupp-Aktie kaum verändert

Die Aktien des Stahlkonzerns Thyssen-Krupp haben am Dienstag im frühen Handel leichte Kursverluste verzeichnet.

dpa-afx FRANKFURT. Trotz der jüngsten Unternehmens-Prognosen werde die Aktie voraussichtlich im Handelsverlauf keine starken Kursbewegungen nach unten zeigen, sagte Frank Albrecht, Händler bei M.M. Warburg. Um 9.50 Uhr fiel der Kurs der Papiere um 0,26 % auf 15,06 Euro. Zeitgleich stieg der Dax um 0,42 % auf 5 428,93 Zähler.

Thyssen-Krupp - Intraday-Chart

"Ich glaube nicht, dass die Aktie einbrechen wird", sagte Albrecht, "Der Kurs befindet sich bereits auf einem niedrigen Niveau." Am Dienstagmorgen hatte das Unternehmen mitgeteilt, dass der Stahlkonzern auf Grund der Konjunkturschwäche im Geschäftsjahr 2000/2001 beim Vorsteuerergebnis das Vorjahresniveau nicht erreichen werde. Wegen steuerlicher Sondereffekte werde der Jahresüberschuss jedoch über dem Niveau des Vorjahres liegen.

"Die Marktteilnehmer hatten die Zahlen bereits erwartet", sagte Jörg-Andre Finke, Analyst bei Helaba Trust Investment Consulting. Der Kurs spiegele die Unternehmensprognosen bereits wider, somit sei mit starken Kursverlusten nicht zu rechnen. Interessante Impulse könne allerdings die Analystenkonferenz am Nachmittag liefern. Die Experten seien gespannt, wie sich die Bemühungen des Konzerns in Bezug auf Kosteneffizienz zeigten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%