Nach Zwischenlösung vom Samstag
Neuer Runde im Fußball-Streit

ap KÖLN. Der Streit um die Fußball-Berichte in der 20-Uhr-"Tagesschau" ist nach der Zwischenlösung vom Samstag in eine neue Runde gegangen. "Wir wollen alle betroffenen Parteien an einen Tisch bringen", erklärte der Sprecher des Deutschen Fußballliga-Verbands, Michael Pfad, am Montag. So lange es keine außergerichtliche Einigung zwischen der ARD und der Kirch-Gruppe gebe, werde sich der DFL weiter einmischen und als Vermittler tätig sein.

ARD-Sprecher Rüdiger Oppers erklärte, bisher sei noch kein Termin für neue Gespräche vereinbart worden. Es liege auch kein neues Angebot der KirchGruppe vor. Die ARD bleibe bei ihrer Position. Der Entscheidung des Münchner Landgerichts am (morgigen) Dienstag über die von der ARD beantragte Einstweilige Verfügung sehe man gelassen entgegen. Sollte das Urteil zu Ungunsten der ARD ausfallen, würden weitere juristische Schritte geprüft.

Der Sender will die Kirch-Gruppe zwingen, wie letzte Saison auch in der `Tagesschau" über drei Topspiele frei nach Wahl berichten zu können. Die KirchGruppe ist dagegen der Auffassung, dass die ARD erst nach der seit Samstag auf 20.15 Uhr verlegten Sat1-Sendung "ran" Filmausschnitte zeigen darf.

Die ARD hatte am Samstag trotz Einwänden das Angebot der Kirch-Gruppe angenommen, über zwei Bundesliga-Topspiele in einer Gesamtlänge von 90 Sekunden zu berichten. Dabei nahm sie in Kauf, dass ihre Forderung, völlig freie Auswahl zu haben, einmal nicht erfüllt wurde. Die "Tagesschau" sendete am Samstagabend Ausschnitte der Bundesligaspiele Dortmund - Nürnberg und München 1860 - Kaiserslautern. Die Begegnung Bayern München gegen Mönchengladbach war für die ARD nicht zugänglich, weil Sat1 darüber exklusiv berichten durfte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%