Nachfolger der Dresdner-Bank
Analysten erwarten MLP-Aufstieg

In der Einschätzung von Analysten ist die MLP-Aktie der Favorit für die Nachfolge der scheidenden Dresdner-Bank-Aktie im Dax. Die Aktie erfülle die Vorgaben der Deutschen Börse für Marktkapitalisierung und Liquidität und sei deshalb prädestiniert für einen Platz im Standardwerteindex, sagten Analysten.

dpa-afx FRANKFURT. "Ich kenne keinen anderen Dax-Kandidaten, der in diesem Maß die Bedingungen erfüllt", sagte Analyst Michael Harms von Delbrueck & Co. Das Papier des Finanzdienstleisters wird derzeit im MDax notiert.

Am Dienstagabend will die Deutsche Börse AG die Neuaufstellung des Dax-Index veröffentlichen. Dabei erwarten viele Analysten, dass die Dresdner-Bank-Aktie wegen der Übernahme durch die Allianz AG aus dem Index genommen wird. Der Nachfolger könnte bereits Mitte Juli den freigewordenen Platz einnehmen, vermuten die Experten. Am 13. Juli laufe die Frist für den Tausch von Dresdner- und Allianzaktien aus. Sollten die Münchner auf diese Weise die Kontrolle über rund 90 % der Aktien bekommen, sei ein sofortiger Umtausch wahrscheinlich. In dem Fall würden die Dresdner-Papiere ab 14. Juli nicht mehr gehandelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%