Nachfolgeteam an der Elbe mit neuem Namen
Aus München Barons werden Hamburg Freezers

Das neue Hamburger Profi-Team in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) heißt ab sofort Hamburg Freezers (Hamburg Kühlschränke).

dpa HAMBURG. Das gaben die Club-Verantwortlichen am Montag in Hamburg bekannt. Zur Wahl standen auch die Namen Senators, Sea-Lions und Vikings. Erst am 24. Juni hatte die Gesellschafter-Versammlung der DEL in Hamburg dem Umzug der München Barons von der Isar an die Elbe beschlossen. Die Barons hatten seit der Saison 1999 als Nachfolger des EV Landshut in München gespielt.

Die Saison in der DEL beginnt für die Hamburg Freezers am 6. September in Krefeld mit einem von zwölf Auswärtsspielen in Folge. Erst am 12. November folgt in der dann mit 13 800 Plätzen fertig gestellten Hamburger Color Line Arena das erste Heimspiel. Gegner ist der deutsche Meister Kölner Haie. Das neue hanseatische Team rechnet mit 5000 Zuschauern im Schnitt.

Am Montagnachmittag nahmen die Freezers unter Leitung von Trainer Sean Simpson die erste Übungseinheit mit 23 Spielern auf. Für den seit vier Wochen erkrankten Geschäftsführer Max Fedra haben die Hanseaten neben dem zweiten Geschäftsführer Boris Capla den früheren Eishockey-Profi Harry Waibel für zunächst zwei Jahre unter Vertrag genommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%