Nachfrageschwäche im Auftaktquartal
Girindus weitet Verlust leicht aus

Der Wirkstoffproduzent und Verfahrensentwickler für die forschende Pharmaindustrie Girindus hat im ersten Halbjahr 2003 auf Grund des anhaltend starken Wettbewerbs wie auch währungsbedingt einen höheren Verlust als im Vorjahreszeitraum verbucht.

Reuters BENSBERG. Das im Prime Standard notierte Unternehmen teilte am Dienstag in Bensberg mit, unter dem Strich habe sich der Fehlbetrag auf 2,6 von zwei Mill. ? im Vorjahr ausgeweitet. Die Nachfrageschwäche im Auftaktquartal habe indes im zweiten Quartal nahezu ausgeglichen werden können, so dass insgesamt ein Umsatz von 11,4 (Vorjahr 12,2) Mill. ? erreicht worden sei. Girindus kündigte an, im Zuge des eingeleiteten Kostensenkungsprogramms die Zahl der Mitarbeiter von 143 in den kommenden Monaten merklich reduzieren zu wollen.

Auf Grund des Auftragsbestandes von 17,8 Mill. ? zum 30. Juni bekräftigte der Vorstand die Jahresprognosen, die einen leichten Umsatzanstieg und ein stagnierendes Ergebnis vorsehen. 2002 hatte Girindus bei einem Umsatz von 27,6 Mill. ? einen Verlust von 4,7 Mill. ? verbucht. Die Gerindus-Aktie lag am Mittag mit 3,13 ? um 0,6 % über dem Schlusskurs des Vortages.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%