Nachgefragt: Arno Gottschalk
Was tun, wenn die Zinsbindung ausläuft?

Fünf Fragen zum Thema Hausfinanzierung an Arno Gottschalk, Baufinanzierungsexperte der Verbraucherzentrale Bremen.

Was raten Sie Häuslebauern, wenn die Zinsbindung ausläuft?

Bei Annuitätendarlehen setzt sich die planmäßige Rückzahlung zusammen aus dem anfänglichen Tilgungssatz plus der durch fortschreitende Tilgung ersparten Zinsen. Ist der Anschlusszins niedriger, verlangsamt sich deshalb die Tilgung. Wer nicht deutlich länger an seinem Kredit abzahlen will, muss daher jetzt den Tilgungssatz erhöhen.

Eine Alternative sind Sondertilgungen. Welche Zinsaufschläge dafür sind akzeptabel?

Die Zinsaufschläge liegen zumeist bei 0,05 bis 0,1 Prozentpunkten. Viele Anbieter erlauben kostenlose Sondertilgungen. Ob ein Aufschlag akzeptabel ist, muss individuell kalkuliert werden - was leider viel zu selten geschieht.

Wie kann sich ein Häuslebauer noch während der Zinsbindung niedrigere Zinsen sichern?

Er kann entweder mit seinem Kreditinstitut über eine vorzeitige Umschuldung gegen Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung verhandeln. Oder er kann sich mit einem Forward-Darlehen den aktuell niedrigen Zins plus eines Aufschlags für die spätere Anschlussfinanzierung sichern. Jedoch spekuliert er so jeweils auf die künftige Zinsentwicklung.

In welchen Fällen muss eine Bank eine vorzeitige Vertragskündigung akzeptieren?

Nach höchstrichterlicher Rechtsprechung muss die Bank eine außerordentliche Kündigung bislang nur bei einem Verkauf der Immobilie akzeptieren, oder wenn ein zusätzlicher Kredit benötigt wird, den der bisherige Kreditgeber nicht gewähren will. In unteren Instanzen wurde vereinzelt auch ein Anspruch auf vorzeitige Vertragsaufhebung bei Scheidung anerkannt. Kein Rechtsanspruch besteht demgegenüber, wenn lediglich umgeschuldet werden soll.

Wie hoch darf eine Vorfälligkeitsentschädigung ausfallen?

Wenn der Darlehensnehmer außerordentlich kündigen darf, muss sich die Bank auf einen bloßen Schadensersatz beschränken. Dessen Höhe hängt von der Restschuld, dem Vertragszins, der restlichen Zinsbindung und dem allgemeinen Zinsniveau zum Zeitpunkt der vorzeitigen Rückzahlung ab. Wenn die Bank freiwillig in eine vorzeitige Umschuldung oder Kreditrückzahlung einwilligt, muss sie sich nach der Rechtsprechung nicht auf den Schadensausgleich beschränken, sondern darf bis zum Doppelten kassieren.

Die Fragen stellte Reiner Reichel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%