Nachgefragt: Ulrich Schwanengel
„Unsere Kultur ist noch wichtiger“

Ulrich Schwanengel ist Gründer und Geschäftsführer der Münchener Consol Software GmbH.

Herr Schwanengel, gab es einen konkreten Anlass, als Ihre Idee von der Mitarbeiterbeteiligung und-bindung geboren wurde?

Ja, der Internet-Hype vor etwa fünf Jahren. Die Mitarbeiter bekamen von Headhuntern immer verführerischere Angebote. Sie stellten eine gewisse Gefahr für den Zusammenhalt von Consol dar.

Ihre Mitarbeiter sind am Unternehmenserfolg durch ein ausgeklügeltes System beteiligt. Wie sieht es aus, wenn es einmal ein schlechtes Jahr gibt?

Dann würde es nichts geben. Wir zahlen Fixgehälter in branchenüblicher Höhe, aber doch in einem solch vernünftigen Maß, dass wir damit auch schlechtere Jahre ungefährdet überstehen könnten. Die Gewinne sind ein Extra.

Ist es denkbar, dass die Mitarbeiter auch am Unternehmen selbst beteiligt werden? Könnte man sich so ein Modell auch vorstellen, um Nachfolgeprobleme in einem mittelständischen Betrieb zu lösen?

Das ist prinzipiell schon denkbar. Vor allem dann, wenn ich aus Altersgründen besondere Maßnahmen zur Sicherung des Fortbestandes der Firma planen müsste.

Haben Sie die Erfahrung gemacht, dass Sie durch das Modell der Mitarbeiterbindung überhaupt erst fachkundige Mitarbeiter gewinnen können?

Ja, dies war sicher ein wichtiger Grund für viele. Wenn auch vermutlich nicht der wichtigste. Ich glaube, dass unsere Kultur, unser Lern- und Arbeitsklima vielen Mitarbeitern bei ihrer Entscheidung noch wichtiger waren.

Seite 1:

„Unsere Kultur ist noch wichtiger“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%