Nachgefragt
„Wir erwarten neue Rekorde im Fußball“

Herbert Hainer, Vorstandsvorsitzender des Sportartikelherstellers Adidas-Salomon, nimmt im Handelsblatt-Interview Stellung zum Stellenwert von Fußball-EM und Olympischen Spielen und Marketingschlachten um Marktanteile.

Handelsblatt: Herr Hainer, bald beginnt die Fußball-EM, in zwei Monaten starten die Olympischen Spiele. Was ist für Adidas wichtiger?

Hainer: Das sind beides für uns bedeutende Ereignisse. Allerdings gehen wir die EM anders an als Olympia. In Portugal wollen wir zeigen, dass wir die Nummer eins sind im Fußball. Zudem ist die EM für uns ein gutes Geschäft, denn die Verkäufe von Fußballprodukten, insbesondere Trikots, Bälle und Merchandisingartikel, ziehen in dieser Zeit stark an. In Athen dagegen verfolgen wir eher langfristige Ziele und wollen mit unserem Auftritt das Image der Marke stärken.

Sie versprechen ihren Aktionären für dieses Jahr ein währungsbereinigtes Umsatzplus von 3 bis 5 %. Welchen Anteil daran hat die EM?

Die trägt sicher einen erheblichen Teil dazu bei. Aber wir müssen das Niveau im Fußball-Geschäft natürlich auch langfristig halten. Das ist uns nach der letzten Weltmeisterschaft in Japan und Korea hervorragend gelungen. Wir konnten 2002 unsere Fußball-Umsätze um 30 Prozent auf 800 Mill. Euro steigern. Vergangenes Jahr sind die Einnahmen aus dem Fußball-Geschäft konstant geblieben, obwohl keine WM oder EM war. Für dieses Jahr erwarten wir neue Rekordumsätze mit Fuß- ball-Ausrüstung, und ich gehe davon aus, dass wir nächstes Jahr nochmals zulegen können.

Was macht Sie da so optimistisch? 2005 findet doch gar kein großes Turnier statt.

Stimmt, aber wir werden im Vorgriff auf die WM 2006 schon für die nötige Stimmung sorgen. Unser Team arbeitet bereits seit einem Jahr an den Vorbereitungen. Und vergessen sie nicht: Der Fußballmarkt in Europa wächst.

Seite 1:

„Wir erwarten neue Rekorde im Fußball“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%