Nachhaltiger Trend noch nicht absehbar
Infineon: Chip-Nachfrage zieht wieder an

Der Halbleiterhersteller Infineon Technologies AG, München, konstatiert gegenwärtig eine steigende Nachfrage nach Chips für das Mobilfunkgeschäft. "Die Nachfrage zieht wieder an", sagte eine Unternehmenssprecherin am Donnerstag vwd.

vwd MÜNCHEN. Ob es sich dabei um einen nachhaltigen Trend handele, könne jedoch erst nach einer Bewertung des Weihnachtgeschäfts Anfang Januar abgeschätzt werden. Der Kurs der Infineon-Aktie stieg bis gegen 11.05 Uhr um 5,06 % bzw. 1,02 Euro auf 21,17 Euro.

Infineon hatte bereits bei der Vorlage ihrer Zahlen für das Gesamtjahr 2000/01 (30. September) vorige Woche eine moderate Nachfragebelebung bei Chips für die drahtlose Kommunikation mit der Einführung der nächsten Generation von GSM/GPRS-Mobiltelefonen in der ersten Hälfte kommenden Jahres in Aussicht gestellt.

Im Geschäftsbereich Automobil- und Industrieelektronik geht das Unternehmen weiterhin von einem profitablen Wachstum aus. Zudem rechnet Infineon damit, dass der Bereich Sicherheits- und Chipkarten von der verstärkten Nachfrage nach Sicherheitslösungen in folge der Terroranschläge in den USA profitieren kann.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%