Nachrichtensender
RTL will Beteiligung an n-tv nicht aufgeben

Der TV-Sender RTL hat einen Pressebericht zurückgewiesen, wonach er sein Engagement beim Newssender n-tv überprüfen wolle. An der Beteiligung werde festgehalten, sagte Informationsdirektor Mahr.

HB BERLIN. Der Informationsdirektor des TV-Senders RTL, Hans Mahr, hat ein klares Bekenntnis zum Engagement seines Senders beim Newskanal n-tv abgegeben. RTL halte an seiner Beteiligung an n-tv fest, sagte Mahr in einer Erklärung. «Der Sender befindet sich in einer guten Entwicklung und erfüllt angesichts der schwierigen Wirtschaftslage die Erwartungen der Gesellschafter.»

Mahr wies damit einen anders lautenden Bericht der «Financial Times Deutschland» zurück. Das Blatt hatte unter Berufung auf Mahr berichtet, dass die n-tv-Gesellschafter ihr Engagement bei dem Sender überprüfen wollten, falls dieser nicht bis 2005 schwarze Zahlen schreibe.

RTL hält dagegen: «n-tv als führender Newssender in Deutschland ist ein wichtiger Bestandteil der RTL-Senderfamilie», heißt es in der Erklärung weiter. Zudem sei es ein «seit langem bekanntes und auch öffentlich kommuniziertes Ziel», dass n-tv 2005 die Gewinnzone erreiche.

Informationsdirektor Mahr sei von der FTD «verkürzt wiedergegeben worden», erklärte der Sender. Richtig sei demnach, das die «Restrukturierungsmaßnahmen greifen». Zudem, so Mahr, gebe es Indizien dafür, dass der Werbemarkt für Wirtschafts- und Nachrichtenfernsehen wieder anziehe. «Davon profitiert n-tv überdurchschnittlich.»

RTL-Group-Chef Gerhard Zeiler hatte die Aussicht auf Gewinne bei n-tv erst kürzlich von 2004 auf 2005 verschoben. RTL betreibt den Nachrichtenkanal, der im vergangenen Jahr rund 23 Millionen Euro Verlust gemacht hat, gemeinsam mit Time Warner/CNN. type="unknownISIN" value="CNN" />

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%