Nachträgliche Versteuerung der Kapitalerträge droht
Verbraucherschützer warnen vor Garantie-Klausel bei Riester-Rente

Hunderttausenden Deutschen mit einem neuen "Riester-Rentenvertrag" drohen nach Angaben der Verbraucherzentrale NRW Nachzahlungen durch eine umstrittene Vertragsklausel.

dpa DÜSSELDORF. Problematisch sei, dass die Versicherer auch nach dem Tod des Einzahlers die Auszahlung der Rente für einen Zeitraum von mehreren Jahren garantierten. Dadurch drohten den Hinterbliebenen die Rückzahlung der Riester-Zulagen und die nachträgliche Versteuerung der Kapitalerträge, meinten die Verbraucherschützer. Bei 15 von 23 untersuchten Versicherern seien solche Verträge entdeckt worden.

Das Bundesfinanzministerium habe diese Garantie-Klausel als "schädlich" eingestuft. Bei einigen Versicherern sei die umstrittene Garantie-Rente sogar Standard. Die Versicherten sollten daher eine Änderung ihrer Verträge fordern. Unproblematisch sei die Option einer einmaligen Kapital-Abfindung und die Umwandlung in eine niedrigere, lebenslange Hinterbliebenenrente.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%