Nächster Handelstag ist der 4. Januar
Bankensektor beflügelt japanische Märkte

Berichte über eine mögliche staatliche Unterstützung von finanziell angeschlagenen Banken haben Händlern zufolge am Freitag die Aktienmärkte in Tokio beflügelt. Außerdem hätten gute Vorgaben aus den USA und letzte Bilanz-Aktivitäten des Jahres durch institutionelle Anleger den Handel gestärkt, hieß es.

Reuters TOKIO. Japanische Medien hatten zuvor berichtet, Japans Ministerpräsident Koizumi sei bereit, den japanischen Banken öffentliche Gelder zur Verfügung zu stellen. Aktien aus dem Bankensektor legten im Durchschnitt um 3,46 % zu, die Großbank Mizuho Holdings schloss mit 8,1 % im Plus.

Der 225 Werte umfassende Nikkei Index legte um 0,81 % auf 10 542,62 Punkte zu, der breiter gefasste TOPIX-Index ging mit einem Plus von 1,82 % mit 1032,14 Zählern aus dem Handel. Am Montag bleibt die Börse in Tokio geschlossen, nächster Handelstag ist der 4. Januar 2002.

In Hongkong stieg der Hang-Seng-Index um 0,6 % auf 11 426 Zähler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%