Nahost-Friedensprozess soll wiederbelebt werden
Blair ruft zur Zusammenarbeit mit Bush in Nahost auf

Großbritanniens Premierminister Tony Blair hat die Welt dazu aufgerufen, bei der Schaffung von Frieden im Nahen Osten eng mit dem wiedergewählten US-Präsidenten George W. Bush zusammenzuarbeiten.

HB LONDON. "Die Notwendigkeit, den Friedensprozess im Nahen Osten wiederzubeleben, ist heute die dringendste politische Herausforderung in unserer Welt", sagte Blair am Mittwochabend in London, nachdem Bush die US-Präsidentenwahl gegen den demokratischen Herausforderer John Kerry für sich entschieden hatte. Blair ist Bushs engster Verbündeter im Krieg im Irak. Die Briten stellen nach den USA das zweitgrößte Truppenkontingent in dem Golfstaat.

Blair sagte weiter, Bushs Wiederwahl falle in eine Zeit, in der die Welt gespalten und unsicher sei. "Wir müssen in unserem Krieg gegen den Terror unnachgiebig sein", sagte der Premierminister. Zuvor hatte er vor dem britischen Parlament erklärt, er werde den US-Präsidenten dazu drängen, den Nahost-Friedensprozess wiederzubeleben. Dies sei unverzichtbar, um den Kampf gegen den Terror zu gewinnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%