Nahost-Konflikt
Israelische Armee nimmt 130 Palästinenser fest

Bei der Fahndung nach militanten Anhängern der israelfeindlichen Hamas-Organisation hat die israelische Armee am Dienstag in Hebron nach eigenen Angaben rund 130 Palästinenser festgenommen.

Reuters HEBRON. Ziel des Einsatzes sei es gewesen, die Struktur der Hamas in der Stadt im Westjordanland zu zerschlagen, sagte eine Sprecherin der Armee. Die Soldaten seien auf keinen Widerstand gestoßen. Unter den Festgenommenen seien mutmaßliche militante Palästinenser. In der Nacht war die israelische Armee bereits in Nablus eingerückt, um Palästinenser festzunehme, die an Anschlägen beteiligt gewesen sein sollen.

Die Hamas hat sich zu mehreren Selbstmordanschlägen bekannt, bei denen zahlreiche Israelis getötet wurden. Sie lehnt den Nahost-Friedensplan ebenso ab wie die Aufforderung des palästinensischen Ministerpräsidenten Mahmud Abbas, ihren Kampf gegen Israel einzustellen. Abbas hat zugesagt, gegen militante Gruppen vorzugehen, wie es der internationale Friedensplan von der Palästinenser-Regierung verlangt. Die palästinensische Führung wirft jedoch Israel vor, mit Armeeeinsätzen wie denen am Dienstag ihre Bemühungen zur Beilegung der Gewalt militanter Gruppen zu torpedieren. Israel behält sich dagegen das Recht auf derartige Einsätze vor, solange die Palästinenser-Regierung nur unzureichend gegen diese vorgehe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%