Namen gestrichen
WTC-Opferzahl sinkt unter 2 800

Die Behörden strichen weitere Namen von der Liste. Mehrere Vermisste sind wieder aufgetaucht.

dpa NEW YORK. Den Terroranschlägen auf das World Trade Center sind nach jüngsten Berechnungen weniger als 2800 Menschen zum Opfer gefallen. Die Stadt New York gab am Dienstag eine neue Opferliste heraus, auf der weitere vier Namen gestrichen waren. Drei Personen, die noch bei der Jahresfeier des 11. September vor vier Wochen als vermisst galten, wurden inzwischen wieder gefunden. Die vierte war doppelt auf der Opferliste aufgeführt.

Damit liegt die Zahl der Menschen, die unter den Trümmern der Zwillingstürme begraben wurden, bei 2797. Die Entführer der Passagierflugzeuge, mit denen die Türme zum Einsturz gebracht wurden, erscheinen nicht auf der Liste. In den ersten Wochen nach der Katastrophe waren bis zu 6700 Menschen vermisst gemeldet worden. Von den 2797 Opfern sind bisher 1411 identifiziert, 682 nur auf Grund ihres Erbmaterials DNA.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%