Nanotechnologie
Biologischer Computer entwickelt

Wissenschaftler am israelischen Weizmann-Institut haben aus biologischen Molekülen einen winzigen Computer im Reagenzglas gebaut. Der Nanorechner sei so klein, dass eine Billion solcher Computer nebeneinander in einem Wassertropfen Platz fänden, berichtet die Zeitschrift "Nature".

mx DÜSSELDORF. Zusammen könnten diese Computer mit 99,8-prozentiger Genauigkeit eine Milliarde Operationen pro Sekunde ausführen. Dafür bräuchten sie nur ein Milliardstel Watt Energie.

Die Eingabe, Ausgabe und das Programm des Computers bestehen aus DNS-Molekülen. Zwei natürlich auftretende Enzyme, die die DNS manipulieren, dienen als Hardware. Miteinander vermischt bilden die Software- und Hardware-Moleküle eine einfache mathematische Rechenmaschine, bekannt als endlicher Automat. Dieser Nanocomputer kann für die Lösung einfacher Aufgaben programmiert werden - je nachdem, welche Programm-Moleküle beigemischt werden.

Die Studie könnte den Weg zu Computern weisen, die innerhalb des menschlichen Körpers arbeiten. Das würde weit reichende biologische und pharmazeutische Anwendungen möglich machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%