Archiv
Napster steht vor Vereinbarung mit MusicNet

Die Internet-Musiktauschbörse hat für ihren geplanten Abo-Dienst offenbar einen neuen Verbündeten gefunden.

ap SAN FRANCISCO. Die Internet-Musiktauschbörse Napster hat gute Chancen, die Unterstützung weiterer Plattenfirmen für ihren geplanten Abonnement-Dienst zu gewinnen. Entsprechende Verhandlungen stünden kurz vor dem Abschluss, verlautete am Dienstag aus unterrichteten Kreisen in San Francisco. Dabei geht es um ein Abkommen mit dem Internet-Angebot MusicNet, einem Gemeinschaftsunternehmen von AOL/Time Bertelsmann und EMI sowie dem Software-Haus RealNetworks. Mit Bertelsmann hat Napster schon im vergangenen Jahr eine Partnerschaft geschlossen. Der daraufhin entwickelte Plan, das Napster-Netz zu regulieren und die Nutzung gebührenpflichtig zu machen, ist nach Auffassung von Branchenkennern aber nur dann erfolgversprechend, wenn neben der Bertelsmann Music Group (BMG) auch weitere Plattenfirmen ihre Musikproduktionen dort zum Download bereitstellen. Die führenden Unternehmen der Musikindustrie - Warner, BMG, EMI, Universal und Sony - haben Napster wegen der Verbreitung urheberrechtlich geschützter Titel verklagt; das Verfahren ist noch nicht abgeschlossen.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%