Nasa hofft auf Wiederbeginn: Nächster Shuttle-Flug in diesem Jahr

Nasa hofft auf Wiederbeginn
Nächster Shuttle-Flug in diesem Jahr

Nach dem Absturz der "Columbia"-Raumfähre will die US-Weltraumbehörde Nasa ihrer ausgesetzten Shuttle-Flüge möglicherweise im Herbst wieder aufnehmen. Sie schließt aber auch eine längere Zwangspause nicht aus, wie Nasa-Sprecher Al Feinberg mitteilte. Das Shuttle war am 1. Februar kurz vor der Landung auseinander gebrochen. Dabei kamen alle sieben Astronauten ums Leben.

HB/dpa WASHINGTON. Nach US-Medienberichten vom Wochenende sind Wissenschaftler und Techniker angewiesen worden, sich auf eine möglichst rasche Durchführung von etwaigen Veränderungen an den Shuttles vorzubereiten. Diese Arbeiten auf Grund von Empfehlungen einer unabhängigen Kommission, die die Unglücksursache untersucht, sollten unverzüglich beginnen. Die Nasa könne es sich nicht erlauben, auf das abschließende Ergebnis der Kommissionsermittlungen zu warten, wurden Nasa-Mitarbeiter zitiert.

Sie räumten zugleich ein, dass eine Wiederaufnahme der Flüge noch in diesem Jahr aber eher unwahrscheinlich sei. Das wäre der Idealfall, sagten Nasa-Experten der "New York Times". Es sei realistisch, von einer Wartezeit von 18 bis 24 Monaten auszugehen. Nach Feinbergs Angaben ist der Herbst als möglicher erster Starttermin ins Auge gefasst worden, da dann wieder die Besatzung der Internationalen Raumstation ISS ausgetauscht werden müsse.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%