Nasdaq bewegt deutschen Aktienmarkt
Dax im Verlauf etwas fester

Die Gewinne an der Nasdaq haben den Dax am Nachmittag in die Gewinnzone geführt.

vwd FRANKFURT. Etwas fester präsentiert sich der deutsche Aktienmarkt am Donnerstagnachmittag. Der Dax gewinnt bis gegen 17.32 Uhr 37,93 Punkte oder 0,5 % auf 7 370,95 Zähler. Die Gewinne an der Nasdaq hätten den Dax am Nachmittag in die Gewinnzone geführt, so Händler. Gerade die im frühen Handel unter Druck geratenen Technologiewerte würden jetzt wieder zulegen und so den Index beflügeln. Siemens legen 0,7 % auf 184,31 Euro zu, SAP verbessern sich um 1,7 % auf 299,25 Euro, und Infineon klettern um 1,2 % auf 71 Euro.

Lediglich Epcos und Deutsche Telekom fallen um 1,3 % auf 110,40 Euro bzw. um 1,5 % auf 45,84 Euro, nachdem beide Titel jedoch vorher schon deutlicher im Minus gelegen hatten. Schering bauen ihren Vormittagsgewinn weiter aus und steigen um 6,5 % auf 64,00 Euro, wobei Händler auf die anstehende Aufnahme der Aktiennotierung in New York verweisen. adidasSalomon erholen sich mit Blick auf die nahende Olympiade um 1,7 % auf 63,64 Euro.

Münchener Rück und Allianz setzen den am Mittwoch begonnenen Kursaufschwung fort, und steigen um 1,5 % auf 329,53 Euro bzw. um 1,7 % auf 395,03 Euro. Die Banken zeigen ein sehr uneinheitliches Bild. So verlieren die Dresdner Bank 0,2 % auf 52,60 Euro und die Commerzbank 1,2 % auf 33,90 Euro, während die Deutsche Bank 0,7 % auf 96,94 Euro steigt. MAN gewinnen nach unerwartet guten Geschäftszahlen 2,6 % auf 33,04 Euro.

Tagesverlierer sind dagegen Lufthansa, sie geben mit dem steigenden Ölpreis 4,4 % auf 22,93 Euro ab. Zeitungsberichten zufolge solle die LHA zwar Öl-Preise auf zwei Jahre abgesichert haben, das Kerosin jedoch nicht. BASF und Bayer leiden unter einer Gewinnwarnung von DuPont und verbilligen sich um 2,7 % auf 42,60 Euro bzw. um 2,5 % auf 45,70 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%