Nasdaq-Future im Plus
Wall Street fester erwartet

Die US-Aktienmärkte dürften am Donnerstag nach Einschätzung von Experten fester eröffnen. Die Investoren sähen die Senkung der US-Zinsen um 25 Basispunkte vom Vortag als Zeichen, dass die Währungshüter die Lage der US-Wirtschaft nicht so negativ beurteilten, hieß es vor US-Börsenbeginn in New York.

Reuters NEW YORK. Zwar hätten einige Marktteilnehmer mit einer weiteren Senkung um 50 Basispunkte gerechnet, sagten Börsianer. Andererseits sei mit der Entscheidung für eine geringere Senkung die Gefahr einer Überstimulierung der Wirtschaft mit steigender Inflation nicht so hoch.



"Man muss der Fed trauen", sagte Barry Hyman, Investmentstratege bei Ehrenkrantz King Nussbaum. "Ich interpretiere das als Zeichen, dass sich die Wirtschaft in einem oder in zwei Quartalen stabilisieren wird."

Der Nasdaq-Future notierte gegen 14.45 Uhr MESZ mit 35,00 Stellen im Plus auf 1807,00, während der S&PFuture 9,40 Zähler höher auf 1228,30 bewertet wurde.

In den nächsten Wochen würden zahlreiche Quartalsbilanzen erwartet, sagten Händler. Die Anleger wollten Anzeichen für eine Erholung der Konjunktur in den kommenden Bilanzen sehen. Vorbörslich wurden die Titel des Internetunternehmens Redback Networks niedriger mit neun (Vortagesschluss 11,31) $ bewertet. Das Unternehmen hatte am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitgeteilt, der Umsatz im laufenden Quartal werde um voraussichtlich 30 % zurückgehen.

Die Futures-Kurse reagierten nach Händlerangaben zunächst kaum auf die Nachricht, dass die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA in der Woche zum 23. Juni auf 388 000 (Vorwoche revidiert 404 000) gefallen seien. Von Reuters befragte Volkswirte hatten mit einem Anstieg auf 412 000 Anträge gerechnet.

Nach der Zinssenkung der US-Notenbank Fed hatten die New Yorker Aktienmärkte am Mittwoch uneinheitlich geschlossen. Der Dow-Jones-Index schloss 0,36 % oder 37,30 Zähler im Minus bei 10 435,18 Punkten, während der technologielastige Nasdaq-Index 0,49 % oder 10,12 Zähler auf 2074,74 Punkte hinzugewann. Der breiter gefasste S&P-500-Index verlor 0,47 % auf 1211,07 Zähler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%