Nasdaq im Minus
Wall Street geht uneinheitlich aus dem Handel

Zunächst beflügelten positive Unternehmensmeldungen den Gesamtmarkt, dann gerieten Computerchip-Aktien unter Abgabedruck. Am Ende blieb ein Plus beim Dow-Jones und ein Minus bei der Nasdaq.

Reuters NEW YORK. Der New Yorker Aktienmarkt hat am Dienstag bei leichtem Dow-Plus uneinheitlich geschlossen. Eine Welle positiver Gewinnberichte habe zunächst den gesamten Markt beflügelt, sagten Händler. Computerchip-Aktien gerieten jedoch wegen einer Gewinnwarnung von National Semiconductor unter Verkaufsdruck, hieß es weiter. Der Dow-Jones-Index 30 führender Industriewerte schloss 121,35 Punkte oder 1,18 Prozent höher auf 10 393,07 Zählern. Der technologielastige Nasdaq-Index fiel dagegen 1,41 Prozent auf 3 419,82 Zähler. Der S&P-500-Index stieg 0,17 Prozent auf 1 398,13 Zähler.

"Die Mehrheit der schlechten Nachrichten ist aus dem Weg", sagte Bryan Piskorowski von Prudential Securities. Unter allen neuen Unternehmensberichten gebe es sehr viel mehr positive als negative Meldungen. Etwa die Hälfte der Unternehmen, die im S&P-500-Index berücksichtigt seien, hätten ihre Unternehmenszahlen vorgelegt, sagten weitere Analysten. Deren Resultate hätten die Investoren in Käuferstimmung versetzt.

Sonderentwicklung im Halbleiter-Sektor

Halbleiter-Aktien nahmen jedoch Verluste hin, nachdem der Computerchip-Hersteller National Semiconductor am Montag nach Börsenschluss eine Gewinnwarnung ausgegeben habe. Die Titel von National Semiconductor verbilligten sich am Dienstag um 12-10/16 auf 24-5/16 $. Unter den Indexschwergewichten des Sektors verloren Intel 1-5/16 auf 42 $ und Applied Materials 4 $ auf 49-7/16 $. Der Philadelphia-Halbleiter-Index brach um 7,83 Prozent auf 716,37 Zähler ein.

Verluste bei Computer-Aktien wie Hewlett-Packard und Compaq belasteten laut Händlern auch den Dow-Jones-Index. Die Standardwerte erhielten jedoch Auftrieb durch Gewinne im Finanzsektor, hieß es weiter. Aktien von Banken und Brokerhäusern erholten sich von ihren jüngsten Verlusten. J.P. Morgan führten die Zuwächse des Sektors mit einem Plus von 6-5/8 auf 145-1/8 $ an.

Bei Umsätzen von rund 1,153 Milliarden Aktien schlossen an der New Yorker Wall Street 1560 Titel fester, 1278 schwächer und 467 unverändert.
An der Nasdaq überwogen bei Umsätzen von 1,853 Milliarden Aktien die Kursverlierer mit 2132 Titeln gegenüber 1825 Gewinnern. 659 Titel schlossen an der Nasdaq unverändert.

Am US-Anleihenmarkt notierten die richtungsweisenden 30-jährigen Bonds bei Börsenschluss 13/32 tiefer und erbrachten eine Rendite von 5,709 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%