Nasdaq im Plus
Wall Street tendiert im Verlauf uneinheitlich

Uneinheitlich und volatil zeigen sich die Aktien am Montag an Wall Street im Verlauf. Der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte ermäßigt sich bis gegen 17.54 Uhr MEZ um 0,4 Prozent bzw 43,80 Punkte auf 9 915,91. Der S&P-500-Index büßt 0,2 Prozent bzw 1,70 Stellen auf 1 148,64 ein. Der Nasdaq-Composite-Index legt hingegen um 0,6 Prozent bzw 11,20 Zähler auf 1 914,40 zu.

vwd NEW YORK. Bislang wurden rund 410,4 Mio Aktien gehandelt, wobei 1 313 Kursgewinner 1 592-verlierern gegenüberstehen. Während sich die Standardwerte auf Grund von uneinheitlichen Meldungen zu den Umsätzen bei den Einzelhändlern unter Druck zeigen, legen die Technologiewerte nach der Vorstellung eines neuen Transistortyps von Intel zu, erklärt ein Teilnehmer.

Der Chiphersteller hat am Montag eine neu entwickelte Transistorstruktur vorgestellt, welche die Schnelligkeit von Chips deutlich erhöhen und dabei gleichzeitig die Energieverbrauch und die dabei entstehende Hitze senken soll. Die Entwickler von Intel hofften, vor allem die Hitzeentwicklung mit dem neuen "TeraHertz" genannten Transistor in den Griff zu bekommen, hieß es. Der Kurs von Intel erhöht sich um 1,5 Prozent auf 31,51 USD. Bei den Standardwerten konzentrieren sich die Anleger auf Meldungen über das Kaufverhalten der US-Amerikaner in der Weihnachts-Einkaufssaison. Dabei hätten Discount-Geschäfte tendenziell besser abgeschnitten, da sich die Käufer stark auf Sonderangebote konzentrierten, heißt es.

So verlieren bei den Einzelhandelswerten Wal-Mart 0,5 Prozent auf 55,52 USD, und Home-Depot reduzieren sich um 2,8 Prozent auf 45,27 USD. Dagegen erhöhen sich Amazon um 13,2 Prozent auf 10,28 USD, nachdem der Absatz am "Thanksgiving"-Wochenende 44 Prozent über dem Vorjahreszeitraum gelegen habe. Die Anleger gingen nun davon aus, dass der Online-Einzelhändler die Prognosen bei Vorlage der nächsten Quartalszahlen übertreffen könne, heißt es zur Begründung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%