Nasdaq-Index 37,60 % niedriger als 1999
US-Börse eröffnet leichter

Der Dow-Jones-Index gab in der ersten halben Stunde des Handels um 15,93 Punkte oder 0,15 % auf 10 852,83 Punkte nach.

dpa NEW YORK. Die Wall Street hat am Freitag, dem letzten Tag eines schwachen Börsenjahres 2000, zur Eröffnung etwas leichter tendiert. Der Dow-Jones-Index gab in der ersten halben Stunde des Handels um 15,93 Punkte oder 0,15 % auf 10 852,83 Punkte nach. Damit hat das bekannteste US-Börsenbarometer in den vergangenen zwölf Monaten rund 5,6 % an Wert verloren.

Der technologieorientierte Nasdaq-Index notierte mit 2 544,87 Punkten um 12,89 Punkten oder 0,50 % leichter. Der Index erlebte im Jahr 2000 nach seinem jahrelangen Höhenflug einen brutalen Einbruch. Er liegt momentan um knapp 50 % unter seinem am 10. März dieses Jahres verbuchen Rekordstand von 5 048,62 Punkten. Verglichen mit Jahresbeginn notiert der Nasdaq-Index 37,60 % niedriger.

Schlimmster Kurseinbruch

Das war der schlimmste Einbruch den der Index je verbucht hat. 1974 hatte er mit einem Verlust von 35,1 % fast genau so schlecht abgeschnitten. Der Index war 1971 geschaffen worden.

Der breit gefasste Standard & Poor's 500-Index war mit 1 334,45 praktisch unverändert. Der Index ist in diesem Jahr um 9,2 % gefallen.

Die Wall Street litt in diesem Jahr unter der geplatzten Spekulationsblase im Technologie- und Internetbereich, unter der deutlichen US-Konjunkturabkühlung, Gewinnproblemen zahlreicher Unternehmen und sechs Leitzinserhöhungen seit Mitte 1999. Jetzt hoffen Anleger und Händler Ende Januar auf eine Leitzinssenkung der US-Notenbank unter Alan Greenspan.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%