Archiv
Nasdaq: Kursverluste drohen

Der hohe Schuldenberg von Clariant drückt nicht nur auf das Ergebnis des Feinchemiekonzerns. Auch der Aktienkurs ist seit Jahresbeginn deutlich zurück gegangen. In der ersten Hälfte 2000 verbesserten die Schweizer den Gewinn nur um einen müden Prozentpunkt auf 281 Millionen Franken.

Dabei nahm der Umsatz um beachtliche 16 Prozent auf 5,3 Milliarden Franken zu. Immerhin stieg das operative Ergebnis um 16 Prozent auf 615 Millionen Franken. Daran zeigt sich das starke Gewicht der Zinsaufwendungen für die Kreditlast. So schwollen die Nettoverbindlichkeiten seit Ende 1999 von 2,8 auf sechs Milliarden Franken an. Die resultieren aus einer Reihe von Firmenübernahmen wie etwa der britischen BTP. Für die neue Tochter müssen in der zweiten Jahreshälfte Restrukturierungskosten von rund hundert Millionen Franken aufgebracht werden. Erst von 2001 an ist bei Clariant wieder mit steigenden Gewinnen zu rechnen. Demnach drängt sich derzeit ein Investment in dem Schweizer Blue Chip nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%