Nasdaq-Verluste waren schlechte Vorgaben
Aktien Singapur notierten schwächer

vwd SINGAPUR. Schwächer haben die Aktien am Montag in Singapur geschlossen. Der Straits-Times-Index (STI) folgte den Verlusten an der Wall Street vom Freitag und gab um 1,2 % bzw. 23,21 Punkte auf 1 953,39 nach. Der DBS-50-Index fiel um 1,1 % bzw. 7,47 Punkte auf 656,57 Punkte. Bei einem Handelsvolumen von 803 (776) Mio Aktien standen 329 Kursgewinnern standen 191-verlierer gegenüber, 117 Werte notierten unverändert. Als Reaktion auf die Abschläge an der Nasdaq führten Technologieaktien die Liste der Kursverlierer an. "Der Strom an Umsatzwarnungen von US-Technologieunternehmen hat das Vertrauen der Anleger in den Sektor arg getrübt. Und diese Erscheinung ist nicht auf die USA begrenzt, da die meisten dieser Unternehmen global tätig sind", sagte ein Händler.

Die Papiere des Soundkarten-Herstellers Technology verloren knapp 3,0 % auf 23 S-$, Venture Manufacturing büßten 3,9 % auf 15 S-$ ein. Auch Bankenaktien verloren. Die Investoren seien besorgt über mögliche Belastungen der Gewinnmargen durch zunehmenden Druck, Hypothekenzinsen zu senken, hieß es. DBS hatte am Freitag mitgeteilt, dass das Institut die Zinsen für einige Hypothekenkredite auf 3,75 % von 4,75 % zum 1. Februar senken werde. DBS fielen um 2,5 % auf 19,30 S-$, OCBC gaben 1,6 % auf 12,40 S-$ ab und OUB rutschten 1,9 % auf 7,90 S-$.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%