Archiv
Nasdaq zieht Frankfurter Indizes ins Minus - Euro unter 91 Cent

In Paris und London tendierten die Kurse ebenfalls leichter

dpa FRANKFURT/MAIN. Die führenden Frankfurter Aktienwerte sind am Freitagnachmittag nach einem schwachen Start der US- Technologiewerte ins Minus gerutscht. Der Standardwerteindex Dax fiel zuletzt um 0,30 % auf 7 259,28 Zähler. Gleichzeitig gaben die 70 im MDax zusammen gefassten Nebenwerte um 0,88 % auf 4 833,11 Punkte ab. Am Neuen Markt sackten die Wachstumswerte im NEMAX 50 (Performance-Index) im Handelsverlauf bis auf minus 1,22 % bei 5 614,66 Punkte.

An der Pariser und der Londoner Börse tendierten die Kurse ebenfalls leichter. Die im EuroStoxx 50 zusammen gefassten europäischen Standardwerte fielen um 0,43 % auf 5 159,76 Punkte.

Die Kursverluste an der New Yorker NASDAQ um anderthalb Prozent in den ersten Handelsminuten drückten die bereits schwachen deutschen Technologietitel weiter in die Verlustzone. Dabei lagen die Infineon - Aktien mit einem Abschlag von 3,62 % bei 69,20 Euro ganz unten. Der Kurs des Mutterkonzerns Siemens fiel um 2,5 % auf 164,28 Euro. Epcos-Titel gaben eineinhalb Prozent auf 92,22 Euro ab. Von den Titeln der neuen Wirtschaft im Dax hielten sich lediglich SAP im Plus. Bei einem Aufschlag von 2,3 % auf 263,56 Euro führten sie die Gewinner der Standardwerte an.

Der Euro fiel wieder unter 91 US-Cent. Er notierte zuletzt in Frankfurt bei 0,9087 $. Damit war ein Dollar 2,1527 DM wert. Am Nachmittag hatte die Europäische Zentralbank den Euro-Referenzkurs auf 0,9132 (Donnerstag: 0,9031) $ festgesetzt. Der Dollar war damit 2,1417 DM wert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%