Archiv
National Semiconductor: Absatzprobleme halten an

National Semiconductor enttäuscht die Investoren: Der US-Hersteller von Chips für Handys und PCs kann die Prognosen für das laufende Quartal nicht erfüllen. Wie die Geschäftsführung mitteilt, wird das Unternehmen einen Verlust in Höhe von vier Cents pro Aktie melden, bestenfalls jedoch die Gewinnzone erreichen.

Die Gewinnschätzungen der Analysten lagen bisher im Durchschnitt bei vier Cents pro Aktie. Auch der Umsatz wird mit 390 Millionen Dollar bis 400 Millionen Dollar die Erwartungen von 431 Millionen Dollar voraussichtlich verfehlen. Vorstandsmitglied Donald Macleod sagte, der PC Markt habe sich nicht so schnell erholt, wie von seinem Unternehmen ursprünglich erhofft worden war. Im Mobilfunkbereich wirkten sich weiterhin hohe Lagerbestände bei den Kunden belastend auf die Nachfrage aus. Das Brokerhaus Lehman Brothers bestätigte am Mittwoch die Einstufung "market performer".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%