Archiv
National Semiconductor: Das Schlimmste vorüber?

National Semiconductor hat im abgelaufenen vierten Quartal einen Verlust von 26 Cents pro Aktie verzeichnet. Auf operativer Basis konnte der Hersteller von Halbleitern die Gewinnschwelle erreichen.

Das Ergebnis übertrifft somit die Durchschnittserwartung der Analysten, die bei einem Verlust von drei Cents pro Aktie lag. National Semiconductor blieb von der Schwäche in der Chipindustrie nicht verschont. Im Vorjahresquartal erwirtschaftete National Semiconductor noch einen Gewinn von 78 Cents pro Aktie. Das Unternehmen zeigte sich jedoch optimistisch, dass sich die Lage verbessern wird, da der Bestellungseingang im Mai erstmals wieder zugenommen hat. Die Entlassung von zehn Prozent der Belegschaft hat beim Halbleiterhersteller zu Kosteneinsparungen in Höhe von 70 bis 80 Millionen Dollar geführt.
Der Aktienkurs konnte im Anschluss an die Ergebnismeldung um sechs Prozent zulegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%