Archiv
National Semiconductor: Goldman Sachs bleibt bei „halten“

Der Hersteller von Spezialchips meldete am Donnerstag ein unerwartet gutes Ergebnis. So konnte der Umsatz im Vergleich zum vorhergehenden Quartal um acht Prozent gesteigert werden, was leicht über den Erwartungen lag.

Das Ergebnis profitierte wiederum von einer leichten Verbesserung der Brutto-Margen und fiel mit Minus 26 Cents pro Aktie 5 Cents niedriger als erwartet aus. Das Management geht davon aus, dass das Ergebnis in dem nun angebrochenen Quartal die Erwartungen des Marktes einhalten kann. Diese Aussage scheint von Goldman Sachs jedoch in Frage gestellt zu werden. In Anbetracht des niedrigeren Bestands an Aufträgen, muss der Produktumschlag auf dem hohen Niveau des abgelaufenen Quartals verharren. Nur in dem Fall können die Prognosen des Managements getroffen werden. Der Wert wird von den Analysten weiterhin nur mit "halten" eingestuft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%