Nationalmannschafts-Karriere
Österreicher Vastic will bis 2010 weitermachen

Nach seinem späten Siegtor gegen Polen erwägt Österreichs Oldie Ivica Vastic (38), seine Karriere über die Europameisterschaft hinaus fortzusetzen: "Ich bin auf den Geschmack gekommen", so der älteste Feldspieler der EM-Endrunde. Auch Bundestrainer Löw hat großen Respekt vor dem Routinier.

Österreichs Ivica Vastic hat noch lange nicht genug: Der 38-Jährige plant nach seinem vielumjubelten Treffer zum 1:1 im zweiten Gruppenspiel gegen Polen seine Karriere in der österreichischen Nationalmannschaft bis zur WM 2010 in Südafrika fortzusetzen.

"Ich bin auf den Geschmack gekommen, würde mit Österreich gerne die WM-Qualifikation für 2010 bestreiten. In meinem Herzen fühle ich mich wie 20. Der Teamchef braucht mich nur zu rufen und dann komme ich. Ich bin jederzeit bereit", sagte der gebürtige Kroate vor dem "Finale" gegen Deutschland am Montag in Wien (20.45 Uhr/live in der ARD) der Tageszeitung Österreich.

Auch Österreichs Nationaltrainer Josef Hickersberger scheint nicht abgeneigt, den offensiven Mittelfeldspieler auch nach der EM im Kader zu behalten. "Es ist meine beste Entscheidung gewesen, Vastic in den EM-Kader zu holen. Er ist in jeder Hinsicht eine Bereicherung, nicht mehr wegzudenken", sagte der 60-Jährige.

Großen Respekt vor Vastic hat auch Deutschlands Bundestrainer Joachim Löw. "Wenn Ivica auf dem Platz ist, dann wird es gefährlich. Er hat eine grandiose Schusstechnik, schlägt tolle Pässe. Ich bin gespannt, ob er gegen uns von Beginn an spielt", sagte Löw, der Vastic einst bei Austria Wien trainiert hatte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%