Navigator
Anke Engelke ist zurück

Wer hat Anke Engelke in den vergangenen Wochen vermisst? Die Antwort auf die Frage gibt es heute.

Engelke kehrt mit ihrer Late-Night-Show auf den Bildschirm zurück. So richtig Ferien konnte sie sich allerdings nicht gönnen. Nach dem Fehlstart im Mai steht Engelke unter hohem (Quoten-)Druck. Der früher so selbstbewussten TV-Lady steht ein heißer Herbst bevor. Schließlich hat Sat-1-Chef Guillaume de Posch die Messlatte hoch gehängt: Eine dauerhaft zweistellige Quote - sonst geht bei Anke kurz vor Mitternacht das Licht aus.

Mit kleinerem Studio, neuer Deko und prominenteren Gäste soll die Show doch noch zum Erfolg werden. Den Auftakt der Promi-Offensive macht allerdings ausgerechnet Franz Beckenbauer. Der ist bekannt dafür, keine Talkshow auszulassen. Schaun mer mal, ob er die Quote mit ein paar Anekdoten über zehn Prozent hievt.

Vorgänger und Lästermaul Harald Schmidt nutzte Ankes Sommerpause, um mit bissiger Ironie seine Nachfolgerin aufs Korn zu nehmen. Anke hingegen schweigt. Sie will nur noch in ihrer eigenen Show öffentlich den Mund aufmachen. Vielleicht hilft das zum Erfolg.

Hans-Peter Siebenhaar ist Handelsblatt-Korrespondent in Wien und ist Autor der Kolumne „Medienkommissar“.
Hans-Peter Siebenhaar
Handelsblatt / Korrespondent für Österreich und Südosteuropa
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%