Navigator
ARD steckt in der Klemme

Am Sonntag wollen die Ministerpräsidenten und die Spitzen von ZDF und ARD über die Erhöhung der Rundfunkgebühr entscheiden. Dabei scheint unwahrscheinlich, dass der Vorschlag der Kommission KEF umgesetzt wird, die Gebühr um 1,09 Euro im Monat anzuheben.

Am Sonntag wollen die Ministerpräsidenten und die Spitzen von ZDF und ARD über die Erhöhung der Rundfunkgebühr entscheiden. Dabei scheint unwahrscheinlich, dass der Vorschlag der Kommission KEF umgesetzt wird, die Gebühr um 1,09 Euro im Monat anzuheben. ZDF - Intendant Markus Schächter ist jedenfalls auf Druck der Politik zu finanziellen Abstrichen bereit.

Fraglich ist, ob auch ARD-Chef Jobst Plog heute in Köln einlenken wird. Plog hatte zuletzt eine harte Linie vertreten und mit einem Gang zum Verfassungsgericht gedroht, um den Gebührenvorschlag der KEF durchzusetzen.

Sollte Plog aber diesen Weg gehen, gerät der Sender in die Klemme. So lange nämlich das Bundesverfassungsgericht über die Beschwerde berät, gilt das alte Gebührenniveau. Bis zu einer Entscheidung könnte mehr als ein Jahr ins Land gehen, in dem der ARD die zusätzlichen Einnahmen fehlten. Das ist auch Plog klar. Er wird deshalb wohl in den sauren Apfel beißen und eine Kürzung in Kauf nehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%