Navigator
Aus Liebe zu Maischberger

Die tolle Nachricht in der ARD-Nachrichtensendung "Tagesthemen" kam ganz zum Schluss, kurz vor dem gut gelaunten Wetterfrosch Jörg Kachelmann und seinem Hurrikan "Fabian": Sandra Maischberger darf die Menschheit mit "Menschen bei Maischberger" beglücken!

Aufmerksam dokumentieren die "Tagesthemen", wie die 37-Jährige über beide Ohren im Berliner Tränenpalast strahlt und in ihre dunkelblaue Limousine einsteigt.

ARD ohne Scham: Der Beitrag, der manche Börsenberichterstattung um Längen schlägt, war nichts anderes als eine Dauerwerbesendung für eine weitere Talkrunde im ansonsten innovationsfeindlichen ARD-Programm. Statt wichtiger Nachrichten eben peinliche Eigenwerbung. Als "verkappte Nachricht" geißelte Michael Spreng - Redaktionschef bei "Maischberger" - derartige Scheinnachrichten. Nun ist er selbst Profiteur des neuen Trends. Dabei hat Reklame in einer Nachrichtensendung nichts verloren - schon gar nicht im News- Flaggschiff der ARD. Bei aller Liebe der ARD-Oberen zur ihrer neuesten Errungenschaft am späten Dienstagabend namens "Maischberger": Eigenlob stinkt - vor allem in den "Tagesthemen".

Hans-Peter Siebenhaar ist Handelsblatt-Korrespondent in Wien und ist Autor der Kolumne „Medienkommissar“.
Hans-Peter Siebenhaar
Handelsblatt / Korrespondent für Österreich und Südosteuropa
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%