NAVIGATOR: Aus MobilCom wird mobilcom

NAVIGATOR
Aus MobilCom wird mobilcom

Bei dem Mobilfunkanbieter MobilCom hält die neue Bescheidenheit Einzug - zumindest im Firmennamen: Aus Mobilcom wird mobilcom mit einem kleinen roten Quadrat dahinter.

Dieses neue Logo stellte das Unternehmen gestern auf der Cebit vor. "Wir geben den Startschuss für die neue mobilcom", sagte Chef Thorsten Grenz.

Neues Logo, neues Glück? Das muss sich in den nächsten Monaten noch zeigen. Vorerst hat das neue Design wohl nur Kosten produziert. Die Messlatte, an der mobilcom gemessen wird, hat Grenz bereits vor einigen Monaten vorgegeben: Vor Steuern und Zinsen will das Unternehmen in diesem Jahr schon schwarze Zahlen schreiben - nach einem Verlust von voraussichtlich mehr als 3,2 Mrd. Euro unterm Strich im vergangenen Jahr.

Im Gegenzug ist die Firma aber haarscharf einer Insolvenz entkommen, nachdem Großaktionär France Télécom den MobilCom-Schuldenberg übernommen und das Unternehmen sich endgültigen von seinen UMTS-Träumen verabschiedete. Das alles reicht aber noch nicht aus, um das Überleben auf Dauer zu sichern: In dem klassischen mobilcom-Geschäft - dem Verkauf von Handyverträgen - sind die Margen reichlich mau und Umsatzwachstum kaum mehr möglich. Grenz wird sich also für einen erfolgreichen Neustart mehr einfallen lassen müssen als ein neues Logo.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%