navigator
Begründete Zuversicht

Der Chef des kanadischen Telekommunikationsausrüsters Nortel gibt sich mal wieder vorsichtig optimistisch. Es gebe Anzeichen dafür, dass es in der Mobilfunksparte des Konzerns in diesem Jahr wieder aufwärts gehe, sagte Frank Dunn am Dienstag.

Der Chef des kanadischen Telekommunikationsausrüsters Nortel gibt sich mal wieder vorsichtig optimistisch. Es gebe Anzeichen dafür, dass es in der Mobilfunksparte des Konzerns in diesem Jahr wieder aufwärts gehe, sagte Frank Dunn am Dienstag. Seine Zuversicht begründet er mit der zunehmenden Verbreitung von mobilen Internetdiensten. Die Mobilfunkbetreiber müssten daher wieder in ihre Netze investieren.

Unbeirrt haben sich Nortel und Konkurrenten in den vergangenen Monaten immer wieder gut zugesprochen und versucht, Optimismus zu verbreiten. Der viel beschworene Aufschwung der Branche blieb aber aus. Das könnte jetzt anders werden.

In den vergangenen Wochen haben einige Mobilfunknetzbetreiber auch mit Zahlen belegt, dass das mobile Internet langsam beliebter wird. Vor allem Kunden, die ein eigens für die Multimediadienste der Unternehmen angefertigtes Handy besitzen, setzen etwa fünf Euro im Monat mehr um. Mit steigender Nutzung solcher Angebote wird es eng in den bestehenden Netzen der Telekom-Unternehmen, Investitionen in die neue UMTS-Technik werden das aber wohl lösen.

Zudem schreiben die Konzerne wieder schwarze Zahlen, die Schuldenberge sind geschrumpft. Die Unternehmen können es sich daher wieder leisten zu investieren und Aufträge an Techniklieferanten zu vergeben.

Nortel hat jüngst jüngst einen der dicksten Aufträge an Land gezogen mit einem Volumen von 1 Mrd. Euro - von der US-Mobilfunkgesellschaft Verizon Wireless. Gut möglich also, dass Dunns vorsichtiger Optimismus dieses Mal keine Worthülse bleibt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%