Navigator
Der Sieger heißt DVD

Es gibt sie noch, die guten Nachrichten aus der Medienbranche: Die DVD boomt.

Der Absatz der Film-Silberlinge steigt weiterhin deutlich. Allein in den ersten drei Monaten des Jahres wurden in Deutschland DVD für fast 200 Millionen Euro verkauft - ein Plus von 30 %, berichtet der Bundesverband Audiovisuelle Medien. Sowohl für den Handel als auch für die Filmstudios bringt der Boom einen Geldregen. Denn die meisten Filme finanzieren sich schon über Kino und TV. Die Einnahmen aus dem DVD-Geschäft sind dann die wahren Renditebringer.

Doch Gefahr ist im Verzug: Das illegale Kopieren von Filmen im Internet nimmt zu. Noch gehen die ungesetzlichen Raubkopien allerdings vor allem zu Lasten der Videotheken. In Deutschland müssen die Verleihläden weiterhin herbe Umsatzeinbrüche hinnehmen. Der Überlebenskampf der Videotheken hat begonnen. Der vorläufige Sieger heißt: DVD.

Hans-Peter Siebenhaar ist Handelsblatt-Korrespondent in Wien und ist Autor der Kolumne „Medienkommissar“.
Hans-Peter Siebenhaar
Handelsblatt / Korrespondent für Österreich und Südosteuropa
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%