Navigator
DVD nur noch umsonst

Die "spanische Krankheit", das Verschenken von Filmen auf DVD beim Kauf einer Zeitschrift am Kiosk, droht auf andere europäische Länder überzugreifen.

Nach den Erfolgen mit Büchern und Musik-CDs schielen die großen Printhäuser mehr denn je auf das Zusatzgeschäft mit den Spielfilm-Silberlingen. In Spanien, egal ob bei Zeitungen oder Zeitschriften, hat sich die DVD längst zu einem unentbehrlichen Instrument der Auflagensteigerung entwickelt.

Mittlerweile grassiert die "spanische Krankheit" auch in Polen. Während der normale Handel im vergangenen Jahr nur 2,9 Mill. DVDs verkauft habe, hätten die Verlage rund 25 Millionen DVDs verteilt, berichtet Oliver Voigt, Polen-Chef der Bertelsmann-Tochter Gruner + Jahr (Gala, Geo). Sollten sich ähnliche Verhältnisse in Deutschland, Europas größtem Medienmarkt, einstellen, müssen sich die Filmrechtehändler in Zukunft warm anziehen. Denn die bisher hohen Margen im DVD-Geschäft werden dann schmelzen wie der Schnee unter der Sonne.

Hans-Peter Siebenhaar ist Handelsblatt-Korrespondent in Wien und ist Autor der Kolumne „Medienkommissar“.
Hans-Peter Siebenhaar
Handelsblatt / Korrespondent für Österreich und Südosteuropa
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%