NAVIGATOR
Gelbe Weihnacht

Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Die Deutsche Post, die sonst nur Weihnachtsgeschenke bringt, wenn man sie Ostern abschickt, hat ein eigenes Geschenk parat: Knallgelb leuchten überall in Frankfurt Packstationen.

Sie sollen an Zeitmangel leidenden Großstadtbewohnern das Leben erleichtern, indem sie neu Tage lang rund um die Uhr Pakete bereithalten. Wer kennt schon seine Nachbarn, wenn man nicht auf dem Land wohnt?! Und wer hat noch nie eine Diskussion mit einem Postpaketschalter-(Ex)-Beamten verloren, ob es vor oder nach 6 ist und ob man den roten Benachrichtigungsschein noch in ein Paket umtauschen oder aber am nächsten Tag wieder neu antreten darf. Stattdessen jetzt eine freundliche E-Mail und SMS, dass in der Packstation etwas wartet - 7 Tage, 24 Stunden.

Beflügelt ob dieser Möglichkeiten hat ein Mitarbeiter das neue Dieter Bohlen-Opus bestellt. Tags drauf die Bestätigung von Amazon und schon einen Tag später die E-Mail von der Packstation: Das Paket steht an der Straßenecke bereit. Der Weihnachtsmann kann vor 20 Jahren nicht mehr Eindruck hinterlassen haben, auch wenn die ersehnte Packstations-SMS ausbleibt. Mit güldener Kundenkarte und voller Erwartung tritt unser Bohlen-Fan vor den überdimensionalen Adventskalender. Nervös und unter den gelbfiebrigen Blicken einer Menschentraube tippt er seine PIN ein. Lautlos öffnet sich links oben eine Tür, doch durch geschicktes Ausweichen kann er einen Kopfstoß vermeiden, auch wenn die Frisur leidet. In der Menge wohlwollendes Raunen. Und tatsächlich - der Fan kann die Bohlen-Devotionalie ergreifen. Und nicht nur das: Wie zu Weihnachten kommt noch eine Überraschung: Ein gelb umhüllter Teddybär als Belohnung für den Mut unseres Helden.

Ob der Teddy jetzt das Bekenntnis zur Packstation oder das zu Dieter Bohlen belohnt, ist noch unklar, aber was wären Geschenke ohne offene Fragen?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%