Navigator
Giftpfeile von Herrn Plog

Wenn es ums Geld geht ist Rundfunkveteran Jobst Plog um ein klares Wort nie verlegen. Der ARD-Vorsitzender pocht mit einer solchen Hartnäckigkeit auf die Gebührenerhöhung, dass selbst manche Kollegen den Kopf schütteln. Die Gebührenfrage ist längst zu einer Machtprobe zwischen Politik und Öffentlich-Rechtlichen eskaliert.

Wenn es ums Geld geht ist Rundfunkveteran Jobst Plog um ein klares Wort nie verlegen. Der ARD-Vorsitzender pocht mit einer solchen Hartnäckigkeit auf die Gebührenerhöhung, dass selbst manche Kollegen den Kopf schütteln. Die Gebührenfrage ist längst zu einer Machtprobe zwischen Politik und Öffentlich-Rechtlichen eskaliert.

Dabei ist die Einheitsfront brüchig. Während das ZDF einen Schmusekurs mit der Politik fährt, schüttet der spitzfindige ARD-Chef neues Benzin ins Feuer. In der Wochenzeitung "Die Zeit" liest Plog den Ministerpräsidenten nun die Leviten. Der Jurist wirft den Landespolitikern medienpolitisches Versagen und einseitige Standortförderung vor. Der privaten Konkurrenz spricht Plog rundweg ab, in den letzten 20 Jahren überhaupt den Medienmarkt publizistisch bereichert zu haben.

Mit seinen Giftpfeilen verschafft sich der öffentlich-rechtliche Bonvivant sicherlich Genugtuung gegenüber selbstherrlichen Rundfunkpolitikern und Medienunternehmen. Der ARD erweist er mit der Polemik einen Bärendienst. Plog treibt mit seiner Fundamentalopposition den Senderverbund zunehmend in die Isolation. Monolog statt Dialog. Doch das wird bald eine Ende haben. In fünf Monaten tritt Plog als ARD-Chef ab. Dann weht ein neuer Wind.

Hans-Peter Siebenhaar ist Handelsblatt-Korrespondent in Wien und ist Autor der Kolumne „Medienkommissar“.
Hans-Peter Siebenhaar
Handelsblatt / Korrespondent für Österreich und Südosteuropa
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%