Navigator
Grobe Klötze, gröbere Keile

Ein als Politik-fern gewolltes, laufendes Verfahren zur Ermittlung des Finanzbedarfs von ARD und ZDF durch einen populistisch gedachten negativen Vorentscheid zu unterlaufen ist unklug.

Weit vor der tatsächlichen Entscheidung über eine Erhöhung der Rundfunkgebühren fliegen die Fetzen. Grobe Klötze, gröbere Keile und so weiter.

Erschrocken über die plötzlich ablehnende Haltung des NRW-Ministerpräsidenten Peer Steinbrück zu einer ab 2005 möglichen Erhöhung, antwortete der amtierende ARD-Intendant gestern mit einer Reihe heftiger Drohungen. Halb öffentlich jedenfalls. Auf einer NDR - Mitarbeiterversammlung kündigte Jobst Plog an, im Falle einer Nullrunde keine Aufträge mehr an freie Produzenten zu vergeben. Dafür sei dann ebenso wenig Geld da wie für öffentliche Kulturprojekte oder die Filmförderung.

Diese Art Erpressung ist der Sache ebenso wenig förderlich wie Steinbrücks Versuch, auf dem bisher von ihm vernachlässigten Feld der Medienpolitik Punkte zu sammeln. Ein als Politik-fern gewolltes, laufendes Verfahren zur Ermittlung des Finanzbedarfs von ARD und ZDF durch einen populistisch gedachten negativen Vorentscheid zu unterlaufen ist unklug.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%