Navigator
Grünes Licht für digitale Fahrzeugpapiere

Elektronik gibt es ja inzwischen reichlich in jedem Automobil. So ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Steuerung in unserem Auto ebenso elektronisch erfolgt wie der Bremsvorgang.

Elektronik gibt es ja inzwischen reichlich in jedem Automobil. Und es wird von Modell zu Modell mehr, was ja gerade die Internationale Automobilausstellung in Frankfurt wieder eindrucksvoll belegt. Etwa 80 Prozent der Innovationen, die heute ein Fahrzeug schneller, sicherer, sparsamer beim Benzinverbrauch machen, sind eine Mischung und Mechanik und Elektronik. So ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Steuerung in unserem Auto ebenso elektronisch erfolgt wie der Bremsvorgang. Universitäten und Hochschulen bieten Studenten daher schon längst die Ausbildung zum Mechatroniker an - übrigens mit glänzenden Berufsaussichten.

Wenn andererseits inzwischen Personalausweis, Führerschein, Geldkarte, Patientenkarte - und wer weiß was sonst noch alles - einen Chip enthält, warum dann nicht auch etwas so Alltägliches wie ein Kfz-Fahrzeugschein. Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (Bitkom) plädiert daher dafür, dass Deutschland hier eine internationale Vorreiterrolle übernehmen und künftig ausschließlich elektronische Fahrzeugschein ausstellen soll.

Möglich wird das durch eine Richtlinie, die die Europäische Union noch in diesem Jahr überarbeiten will. Künftig können dann die Mitgliedsstaaten wählen, ob sie den herkömmlichen Fahrzeugschein auf Papier oder lieber einen digitalen Fahrzeugschein als Chipkarte ausstellen.

Das hat viele naheliegende Vorteile: Fahrzeugdokumente in digitaler Form machen die Zulassung, Ummeldung und technische Untersuchungen von Autos effizienter und kostengünstiger. Insgesamt können alle Papierdokumente durch eine einzige Chipkarte ersetzt werden. Und so ganz nebenbei erleichtert sie auch noch die Bekämpfung der Autokriminalität. Aus Sicht von Bitkom erhöht der elektronische Fahrzeugschein die Sicherheit, denn er ist fälschungssicher und maschinell lesbar. Gestohlene Autos können schneller identifiziert werden. Das bietet Polizei und Grenzkontrolleuren Vorteile bei der Bekämpfung der Autokriminalität.

Zudem brauchen Besitzer eines elektronischen Fahrzeugscheins künftig nicht mehr unnötig in der Kfz-Zulassungsstelle Schlange stehen. Autobesitzer können ihr Fahrzeug von zuhause aus über das Internet ummelden. Um die Daten zu lesen, wird nur ein einfaches Kabel zum PC benötigt. Dies soll eine neue Generation von Chipkarten ermöglichen.

Und wie die Bitkom nicht vergisst zu erwähnen, werden natürlich von dieser kostengünstigen Lösung künftig auch die Zulassungsstellen profitieren. Die Bearbeitungszeit pro Anliegen lasse sich um bis zu 50% verringern, folglich die Verwaltungskosten deutlich senken.

Weitere Vorteile des digitalen Fahrzeugscheins: TÜV und Dekra können die Ergebnisse der Haupt- und Abgasuntersuchungen auf dem Chip speichern. Außerdem ermöglicht er, dass Autowerkstätten oder Pannenhelfer neue Dienstleistungen anbieten können. Spezielle Verfahren sollen sicherstellen, dass die gespeicherten Daten jederzeit gelesen, aber nur von autorisierten Stellen wie beispielsweise Zulassungsstellen verändert werden können.

Nun geht es darum, dass Deutschland als führender Standort der Auto- und der Chipkartenindustrie seine gute Ausgangsposition nutzt. Schließlich haben deutsche Unternehmen die Idee eines chipbasierten Fahrzeugscheins entwickelt. Und dieser technologische Vorsprung darf Deutschland nach Bitkom-Meinung nicht verspielen.

Und so ganz nebenbei bietet der elektronische Fahrzeugschein eine Chance, große Bevölkerungskreise mit der Chipkarten noch besser vertraut zu machen. Der verständliche Wunsch des Verbandes lautet daher, dass die Bundesregierung möglichst schnell grünes Licht für die Einführung des elektronischen Fahrzeugscheins gibt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%