NAVIGATOR
Keine Sonderrolle

"Informations- und Telekommunikationsbranche rechnet mit allmählicher Markterholung" überschreibt der für die Computer- und Telekombranche zuständige Branchenverband Bitkom sein aktuelles Branchenbarometer. Zweimal pro Jahr befragt der Verband seine Mitglieder über die aktuelle Lage. Immerhin: 212 Unternehmen mit zusammen 90 Milliarden Euro Umsatz und 400 000 Arbeitsplätzen haben geantwortet.

Das berühmte Licht am Ende des Tunnels brennt jedoch nur spärlich. Beim näheren Hinsehen erweist sich die frohe Botschaft des Verbandes als wohl gemeinte Mogelpackung. Zum Halbjahr bestätigt Bitkom lediglich die zum Jahresanfang geäußerten Erwartungen. Für den deutschen Markt bedeutet das: Stagnation bei einem Marktvolumen von 132 Milliarden Euro, oder - netter ausgedrückt - "eine schwarze Null".

Im nächsten Jahr soll es dann aufwärts gehen und der westeuropäische Markt wieder um drei bis vier Prozent wachsen. Das ist zwar erfreulich, doch für die einstige Wachstumsbranche enttäuschend. Selbst vom lange beschworenen Investitionsstau bei den Unternehmen, der die IT-Investitionen früher oder später wieder in die Höhe treiben werde, hat sich die Branche offensichtlich verabschiedet.

So findet sich die wichtigste Aussage des aktuellen Branchenbarometers am Ende der Erklärung: Die IT- und Telekommunikationsbranche "schließe einen Reifeprozess ab", zu dem gehöre, dass sich Umsätze und Auftragseingänge der allgemeinwirtschaftlichen Entwicklung annähern und "größere Ausschläge nach oben oder nach unten künftig ausbleiben". Aus der Rennmaschine IT-Industrie ist ein braver Vierzylinder geworden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%