NAVIGATOR
Kirch Media: Alles wie im Film

Der am Mittwoch verkündete überraschende Rückzug des Bauer Verlags aus dem Bieterwettkampf um Kirch Media passt ins Bild: Die vielen Wendungen gleichen mehr einem Wirtschaftskrimi denn einem Unternehmensverkauf.

Insofern bleibt der Filmrechtehändler auch in der Insolvenz seinem Metier treu. Wie im Kino steigt die Spannung im Verlauf des mittlerweile fast ein Jahr dauernden Films - und der Ausgang ist trotz des Rückzugs von Bauer offen wie eh und je. Sicher: Der US-Medienunternehmer Haim Saban scheint am Ziel. Doch Vorsicht: Ende vergangenen Jahres hieß es, Bauer würde bald unterschreiben. Außerdem hat Bauer mitgeteilt, dass er grundsätzlich noch Interesse habe. Selbst ein Vertragsabschluss mit Saban wäre nach allen Erfahrungen der letzten Monate nicht das Ende der Geschichte. Denn von erfolgreichen Filmen gibt es immer einen zweiten Teil.

Joachim Hofer
Joachim Hofer
Handelsblatt / Korrespondent München
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%