Navigator
Los Angeles in Leipzig

Von Hollywood lernen heißt siegen lernen. Die „Beeps“ und „Tröts“ früher Videospiele sind längst eindrucksvoll orchestrierten Soundtracks gewichen, die es mit Filmmusik aus Los Angeles aufnehmen können.

Von Hollywood lernen heißt siegen lernen. Die "Beeps" und "Tröts" früher Videospiele sind längst eindrucksvoll orchestrierten Soundtracks gewichen, die es mit Filmmusik aus Los Angeles aufnehmen können.

Wie weit Musik, Hollywood und Videospiel verschmolzen sind, kann man im August in Leipzig auf der "Games Convention" erleben. Noch ist die Messe nicht vergleichbar mit den schillernden Branchentreffs in Los Angeles oder Tokio. Aber das kann sich ändern. Denn in Leipzig hat man verstanden, worauf es ankommt: Videogaming verkauft Unterhaltung. Keine Software oder Blechkästen. So wie Hollywood.

Entsprechend findet das Eröffnungskonzert im Leipziger Gewandhaus statt. Das FILMHarmonic Orchester Prag intoniert an traditionsreicher Stätte Kompositionen, die eigens für Videospiele entstanden sind. Und Branchenriese Sony fliegt die "Fantastischen Vier" zum Exklusivkonzert ein. Entertainment wie in Klein Los Angeles. Bunt soll es werden, laut und lustig.

Vielleicht wird auch Deutschland als Volkswirtschaft profitieren. Noch sind wir im Milliardenmarkt Videogaming Importweltmeister ohne bedeutende Industrie. Die Wertschöpfung findet in den USA, England und Japan statt. Veranstaltungen wie in Leipzig können helfen, das riesige Potenzial zu erkennen. Let?s party!

Handelsblatt-Korrespondent Axel Postinett
Axel Postinett
Handelsblatt / Korrespondent
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%