Navigator
Mehr Kanäle, mehr Umsatz

Dem Internet gelingt offenbar, was die Politik nicht schafft: Es stimuliert den Konsum.

Eine Untersuchung der US Handelsgruppe »Shop.org zeigt, dass Kunden, die online und im Shop beim gleichen Händler einkaufen, pro Jahr durchschnittlich 600 Dollar mehr ausgeben als Kunden, die nur in der Filiale kaufen. Und laut einer Studie des Instituts für Handelsforschung der Uni Köln wären etwa zwei Drittel des Online-Geschäfts ohne Internet ganz unterblieben und hätten auch nicht zu Käufen im Laden geführt. Zudem haben rund 15 Prozent der Ladenumsätze ihren Ursprung in der Online-Recherche des Kunden. Sie bilden damit einen echten Mehrumsatz.

Ungeahnte Power entwickeln aktuell auch TV-Sender als Vertriebsweg: Der Umsatz der Teleshoppingbranche nähert sich der Milliardengrenze. Laut Marktführer QVC Deutschland haben Multikanal-Kunden einen bis zu sechsfach höheren Kundenwert als reine TV- oder Internetkunden. Und obwohl der Anteil alternativer Vertriebswege am Einzelhandelsumsatz (noch) sehr und am Versandhandelsumsatz (noch) relativ gering ist, haben Multichannel-Händler wie Tchibo für die Zukunft gute Chancen, ihre Position weiter auszubauen.

Fazit: Kannibalisierungsängste sind unbegründet. Je mehr Kanäle ein Kunde nutzt, umso mehr Umsatz macht er. Und ein höherer Kundenwert führt letztendlich auch zu höherem Profit für das Unternehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%