NAVIGATOR
Mickey Mouse on Sale

Mickey Mouse, Donald Duck, Goofy und ihre Freunde machen Disney derzeit keine Freude. Die Cartoon-Klassiker des zweitgrößten Medienkonzerns der USA finden als Plüschfiguren, T-Shirt-Motive und Schlüsselanhänger in den Disney-Läden rund um die Welt immer weniger Käufer.

Nun hat Konzernchef Michael Eisner die Reißleine gezogen. Die feinen Investmentbanker von Goldman Sachs sollen für die 374 Läden in Nordamerika und 106 Geschäfte in Europa rasch einen Käufer finden. Am Firmensitz in Burbank unweit von Hollywood wartet Eisner auf die Überweisung. 300 bis 500 Mill. Euro, schätzen Analysten, sollen über den Trennungsschmerz hinweghelfen. Das Geld kann der Entertainmentgigant gut gebrauchen. Denn die Geschäfte laufen mäßig. Im vergangenen Quartal sank trotz eines Umsatzanstiegs der Gewinn deutlich. Die Gründe liegen auf der Hand: Die fallenden Besucherzahlen in den Vergnügungsparks verhagelten Disney das Ergebnis.

Durch den Verkauf der Geschäfte wirft der Konzern endlich Ballast ab. 26 Jahre nach der Eröffnung des ersten Shops ist bei der Ladenkette, die zu ihren besten Zeiten mal aus weit über 700 Geschäften bestand, der Lack ab. Offiziell wird immer wieder betont, wie gering die Bedeutung der Läden für die Marke Disney ist. Tatsächlich aber zeigt der Niedergang der Shops, dass Mickey Mouse & Co. auf die Kinder längst nicht mehr die magische Anziehungskraft wie noch im vergangenen Jahrhundert besitzen. Die schrillen Manga- Stars aus dem Fernen Osten und Comic-Helden wie Lara Croft haben Mickey Mouse aus den Kinderzimmern verdrängt, und Disney hat jetzt ein echtes Problem.

Hans-Peter Siebenhaar ist Handelsblatt-Korrespondent in Wien und ist Autor der Kolumne „Medienkommissar“.
Hans-Peter Siebenhaar
Handelsblatt / Korrespondent für Österreich und Südosteuropa
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%